Kontakt | Impressum | Datenschutz
Deutsch | Englisch
 

[15.11.2014]Preis der deutschen Schallplattenkritik für die Einspielung Moses und Aron

Die Einspielung Moses und Aron des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg unter der Leitung des Dirigenten Sylvain Cambreling ist als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal ausgezeichnet und in die Bestenliste 4/2014 aufgenommen worden.

Die Veröffentlichung der Oper Moses und Aron von Arnold Schönberg ist die Neuproduktion eines Werkes, das nicht allzu häufig auf Tonträger erscheint. 93.314
93.314
Die tragende Sprechrolle des Moses hat der weltberühmte Bariton Franz Grundheber übernommen. Der Tenor Andreas Conrad verkörpert Moses' praktisch orientierten Bruder Aron mit seltener Eindringlichkeit. Die EuropaChorAkademie vertritt die dritte Komponente des Dramas, das Volk.

Die Begründung der Jury lautet: "Arnold Schönbergs so schweres wie lohnendes Opern-Oratorium Moses und Aron ist immer auch ein Bekenntniswerk für die Interpreten. Mit dem welterfahrenen Franz Grundheber als rhythmischem Sprecher Moses, dem prägnanten Tenor Andreas Conrad als Aron, dem sinnlich-vibrierenden, zugleich präzisen Sylvain Cambreling am Pult und der EuropaChorAkademie sind hier allererste Könner versammelt. Aber nicht zuletzt durch die Mitwirkung des großartigen SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg wird hier die nonchalante Klangkompetenz in komplexer Musik der Moderne erhellend hörbar, die, ab 2016, durch die mutwillige und unsinnige Fusionsentscheidung einiger Rundfunk-Funktionäre verloren gehen soll." (Für die Jury: Manuel Brug).

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Er wird gefördert durch den Beauftragten des Bundesministers für Kultur und Medien sowie durch die Max Kohler Stiftung, Zürich. 140 Juroren haben in 29 Kategorien sämtliche CD-, DVD- und Hörbuch-Neuerscheinungen des dritten Quartals 2014 gesichtet und insgesamt 227 Titel für die Longlist nominiert, davon schafften es 28 Titel auf die Liste.

Die vierteljährlichen Bestenlisten zeichnen Neuveröffentlichungen der letzten drei Monate aus, die besondere künstlerische und klangliche Qualität sowie einen hohen Repertoirewert aufweisen.

"Das alles ist Ausdruck feinster und höchster Musikkultur." Giselher Schubert, FONO FORUM

"Eine eindrucksvolle Aufnahme, die richtig unter die Haut geht!" Jan Ritterstaedt, WDR3 TonArt

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
SWR19060CD

Diese Aufnahme bietet die seltene Gelegenheit, Samson François in einer Live-Aufnahme zu erleben. Sein extravagantes Virtuosentum schlägt sich eindrucksvoll in den Sonaten von Chopin und Prokofiev nieder. Auch die lyrischen Stücke von Mendelssohn und Chopin gestaltet er zwingend. »

SWR19515CD

Zwei Hauptwerke Antonin Dvo?áks auf einem Album. Historisch informiertes Musizieren mit einem modernen Sinfonieorchester. Roger Norrington gehört zu den bedeutenden Dirigenten unserer Zeit. »

SWR19516CD

Selten zu hörende, aber nicht weniger aufregende Fassung der Carmina burana. Das SWR Vokalensemble gehört zu den besten Chören weltweit. »

SWR19072CD

Diese Einspielung des Dvo?ák-Konzertes ist hier zum ersten Mal erhältlich. Einer der größten Geiger des 20. Jahrhunderts mit zentralen Werken. Hervorragende technische Überarbeitung der Originalbänder. »

SWR19069CD

Eine weitere Folge in der Hans Rosbaud Edition von SWR CLASSIC. Enthält alle Brahms-Aufnahmen, die Rosbaud beim SWR gemacht hat. Die Aufnahme von Brahms Symphonie No. 2 entstand im Dezember 1962 nur wenige Tage vor Rosbauds Tod. »