Kontakt | Impressum | Datenschutz
Deutsch | Englisch
 

[28.06.2010]Karel Mark Chichon neuer Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie

Ab der Spielzeit 2011/12 übernimmt Karel Mark Chichon die Position des Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Sein Vertrag umfasst zunächst drei Spielzeiten bis Juli 2014.

Karel Mark Chichon folgt Christoph Poppen, der die Fusion des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken und des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern zur Deutschen Radio Philharmonie künstlerisch verantwortet hat. Nach fünf Jahren an der Spitze bleibt er der Deutschen Radio Philharmonie als Gastdirigent verbunden.

Karel Mark Chichon wurde 1971 in London als Kind gibraltarscher Eltern geboren, studierte an der Royal Academy of Music und war Assistent von Giuseppe Sinopoli und Valery Gergiev. Im September 2009 übernahm er die Position des Chefdirigenten und künstlerischen Leiters des Lettischen Nationalen Symphonieorchesters Riga (Latvian National Symphony Orchestra). Gastdirigate führten ihn unter anderem an die Deutsche Oper Berlin, die Bayerische Staatsoper München, die Hamburgische Staatsoper, das Teatro dell’Opera di Roma, das Teatro Comunale di Bologna, das Teatro Real Madrid, das Palau de les Arts Valencia, zu den Wiener Symphonikern, dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem English Chamber Orchestra, dem Russian National Orchestra sowie dem Kammerorchester Basel.

Nach zwei überaus erfolgreichen Konzertprojekten mit der Deutschen Radio Philharmonie in den vergangenen anderthalb Jahren freut sich Karel Mark Chichon auf eine vertiefende, dauerhafte Zusammenarbeit mit dem Orchester. Dieses seinerseits blickt der Arbeit mit Karel Mark Chichon ebenfalls mit großer Freude entgegen.

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
JAH-472

Alice Babs, die schwedische Sängerin und Schauspielerin, wurde in der Branche meist als das Schlager trällernde „Schwedenmädel“ gesehen. Doch ihrer wahren Leidenschaft folgend, wagte die Vokalist in immer wieder Ausflüge in swingende und jazzende Gefilde. »

SWR19077CD

Diese Studio-Aufnahme von 1960 zeigt Halina Czerny-Stefa?ska mit ihrem Kernrepertoire. Hochsensible Chopin-Interpretationen, die den Geist Polens atmen. Ein Tondokument von größter Schönheit. Die Bonustracks enthalten 1966-Live-Aufnahmen mit Werken von Szymanowski und Zar?bski. »

SWR19076CD

Eine weitere Folge von Aufnahmen des großen Dirigenten Hans Rosbaud. Wiederbegegnung mit zwei bedeutenden Pianisten – Nikita Magaloff und Hans Richter-Haaser. Hans Rosbaud überzeugt auch in seiner den Solisten dienenden Rolle. »

SWR19519CD

Wiederveröffentlichung eines SWR-Bestsellers (ex. 93.109). Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Herausragende Sängersolisten. »