Kontakt | Impressum | Datenschutz
Deutsch | Englisch
 

[14.04.2010]Preis der Europäischen Kirchenmusik 2010 für Marcus Creed

Marcus Creed gehört zu den weltweit profiliertesten Chordirigenten und wurde für seine ausdrucksstarken Aufführungen vielfach ausgezeichnet. Für seine herausragenden Interpretationen geistlicher Musik verleiht ihm die Stadt Schwäbisch Gmünd den Preis der Europäischen Kirchenmusik 2010. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird während des Festivals Europäische Kirchenmusik am Mittwoch, 21. Juli, um 20 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster durch Oberbürgermeister Richard Arnold verliehen. Die Laudatio hält Professor Dr. Clytus Gottwald. Vor der Preisverleihung dirigiert Marcus Creed ein Konzert des SWR Vokalensembles Stuttgart, dessen Chefdirigent er seit 2003 ist. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Mahler, Barber und Sandström.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd verleiht den Preis der Europäischen Kirchenmusik seit 1999 zum zwölften Mal. Die Auszeichnung ehrt hochrangige Interpreten und Komponisten für wegweisende Leistungen im Bereich der geistlichen Musik. Den Preis erhielten bisher die Komponisten Dieter Schnebel, Petr Eben, Krzysztof Penderecki, Arvo Pärt, Klaus Huber und Sofia Gubaidulina. Weitere Preisträger waren der Kammersänger Peter Schreier, der Stockholmer Chordirigent Eric Ericson, der französische Organist Daniel Roth sowie die Stuttgarter Dirigenten Frieder Bernius und Helmuth Rilling.

Seit 2003 ist Marcus Creed künstlerischer Leiter des SWR Vokalensembles Stuttgart. Creeds besonderes Anliegen mit diesem Ensemble gilt der Wiederaufführung herausragender Kompositionen der jüngsten Vergangenheit, darunter Werke von György Ligeti, Luigi Nono, György Kurtág, Wolfgang Rihm oder Heinz Holliger. Mit Creeds außergewöhnlichen Programmen hat sich das SWR Vokalensemble Stuttgart an der internationalen Spitze etabliert. Seine beharrliche Arbeit am Klang lobt die Kritik als „überirdisch schwebend“ und „sensationell“. Die Studioproduktionen des SWR Vokalensembles Stuttgart erscheinen zu einem großen Teil auf CD und werden regelmäßig mit internationalen Preisen ausgezeichnet: Dazu zählen unter anderem der „Grand Prix du Disque“, der „Midem Classical Award“ und der „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“, den das Ensemble in den vergangenen Jahren vier Mal in Folge erhielt. Zuletzt wurde das SWR Vokalensemble Stuttgart im Jahr 2009 für die CD mit geistlichen Chorwerken von Anton Bruckner als „Ensemble des Jahres“ mit dem „Echo Klassik“ ausgezeichnet.

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
JAH-472

Alice Babs, die schwedische Sängerin und Schauspielerin, wurde in der Branche meist als das Schlager trällernde „Schwedenmädel“ gesehen. Doch ihrer wahren Leidenschaft folgend, wagte die Vokalist in immer wieder Ausflüge in swingende und jazzende Gefilde. »

SWR19077CD

Diese Studio-Aufnahme von 1960 zeigt Halina Czerny-Stefa?ska mit ihrem Kernrepertoire. Hochsensible Chopin-Interpretationen, die den Geist Polens atmen. Ein Tondokument von größter Schönheit. Die Bonustracks enthalten 1966-Live-Aufnahmen mit Werken von Szymanowski und Zar?bski. »

SWR19076CD

Eine weitere Folge von Aufnahmen des großen Dirigenten Hans Rosbaud. Wiederbegegnung mit zwei bedeutenden Pianisten – Nikita Magaloff und Hans Richter-Haaser. Hans Rosbaud überzeugt auch in seiner den Solisten dienenden Rolle. »

SWR19519CD

Wiederveröffentlichung eines SWR-Bestsellers (ex. 93.109). Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Herausragende Sängersolisten. »